Wir nutzen Cookies - um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "ok" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies, Tracking etc. finden Sie hier unter Datenschutz
ok
Kölner Kultur Abo

KölnerKulturAbo

Strauss mit Strüßjer: Für ein buntes kulturelles Leben - auch nach Karneval!

Kulturabonnements
von Richard Strauss bis Maren Kroymann
von Idil Nuna Baydar bis Elfriede Jelinek
von Sherlock Holmes bis Martin Grubinger

Und mit einem KulturAbo das Beste vom Kölner Karneval erleben, von der Stunksitzung bis zur Lachenden Kölnarena.

Strauss mit Strüßjer ist ein Angebot der Freien Volksbühne Köln e.V., dem KölnerKulturAbo.

Entscheiden Sie sich jetzt für ein KulturAbo! Als Service erhalten Sie zusätzlich ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen, kompetente Beratung und einen Preisvorteil bis zu 25%. Das Abo endet automatisch.


Spitzenveranstaltungen im Paket:

Kultur-Strüßjer für die Zeit nach Karneval

 

Kultur-Kabarett-Abo © Cengiz Karahan

„Kauf, Du Sau!“

KABARETT DER SPITZENKLASSE
 

Idil Nuna Baydar aka Jilet Ayse - Ghettolektuell

Fr 28.02.20 / 20.15 Uhr / Orangerie

Ein ganzes Land wird zum Gespräch gebeten. Ein Land, in dem Idil Nuna Baydar lebt und das ihr zunehmend Sorgen bereitet. Sie hat einiges an Migrations-Hintergrün­digkeit zu bieten und tut dies eindrucksvoll und gewollt nachhaltig kund.

Helmut Schleich – Kauf, du Sau!

Di 10.03.20 / 20.15 Uhr / Senftöpchen

Der Münchner Kabarettist rückt in seinem Programm „Kauf, Du Sau!“ der vom Kaufrausch narkotisierten Gesellschaft mit seinen zugespitzten Bosheiten zu Leibe – bis die Konsumblase platzt!

Christine Prayon - Abschiedstour

Do 28.05.20 / 20.00 Uhr / Bürgerhaus Stollwerck

Sie interessiert sich nicht mehr für die pure Kritik am Bestehenden, wenn nicht gleichzeitig über Alternativen und Utopien geredet wird. Erwarten Sie lieber nichts, denn Ihre Seh­gewohn­heiten werden sowieso unterlaufen. Und übrigens: Birte Schneider steht auch nicht auf der Bühne - Wer ist das überhaupt?

Kultur-Kabarett-Abo © Monika Odenthal

NEO

Aktuelles Theater trifft auf Moderne Klassik

Jeder: Jederzeit

Sa 28.03.20 / 20.00 Uhr / Alte Feuerwache

Die Inszenierung des a.tonal theaters handelt von der Fremdheit, die wir angesichts unserer Ver­gänglich­keit uns selbst gegenüber verspüren. Die musikalische Performance hinterfragt spielerisch und poetisch unseren Iden­titäts­begriff und die Selbstbildnisse von Menschen unterschiedlicher Genera­tionen und Herkunft.

Schwarzwasser – Elfriede Jelinek

April 2020* – Depot (Schauspiel Köln)

Eine spanische Insel, ein österreichischer Politiker, eine russische Oligarchennichte. Vor heimlich installierter Kamera verspricht der Mann der Frau die Herrschaft über die nationale Medien-Landschaft, um die eigene Macht zu stärken …
Elfriede Jelinek zeigt, wie sich rechts­populistische Positionen rasend schnell ausbreiten und sämtliche Lebens­bereiche infizieren, bis die globale Katastrophe droht.

*Die konkreten Termine werden rechtzeitig bekannt und nach Absprache mit Ihnen festgelegt.

Six Pianos

Do 11.06.20 / 20.00 Uhr / Philharmonie

Interpretiert wird Steve Reichs Komposition „Six Pianos“ (1973) von sechs Pianisten, die allesamt gefeierte Meister und Kenner der Materie sind. Die hier antretenden Tastenkünstler haben die Fähigkeit, durch Spielen dieser Komposition jede Nervenzelle beim Publikum wach zu bekommen! Der Abend beginnt mit ihren exklusiven Eigen­kompositionen.

Kultur-Kabarett-Abo © Paul Leclaire

OPER XL

Außergewöhnliche Opern aktuell inszeniert

Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung

Von Viktor Ullmann

Sa 18.04.20 / 19.30 Uhr / Außenspielstätte am Offenbachplatz

Thema ist die Überwindung der Todes­angst und der daraus entstehenden Mut, sich der Unter­drückung, der Gehorsams­pflicht und dem Macht­anspruch eines Tyrannen zu wider­setzen. Die Oper entstand 1943 in Auschwitz. Librettist war Peter Kien, der wie der Komponist Ullmann auch, 1944 dort ermordet wurde.

Miranda

Von Henry Purcell

13.05.20 / 19.30 Uhr / Staatenhaus Saal 2

Regisseurin Katie Mitchell, bekannt für ihre auf sublime Weise tiefschür­fenden Inter­pre­tationen, zeigt mit ihrer Insze­nierung am Beispiel der „Sturm“- Geschichte Shakes­peares die Sicht von Familien­mitgliedern auf eine gemeinsame Vergangenheit – und wie weit die jeweiligen Erinnerungen oftmals auseinander liegen.

Die Soldaten

Von Bernd Alois Zimmermann

Fr 19.06.20 / 19.30 Uhr / Staatenhaus Saal 1

Die Besonderheit dieses über­wältigenden Musikt­heaterwerks ergibt sich aus seiner Form und der sie bestimmenden musik­dramatischen Konzeption. Eine grandiose Inszenierung des Regisseurs Carlus Padrissa (La Fura dels Baus) und seines Bühnenbildners Roland Olbeter!

Kultur-Kabarett-Abo © Maren Kroymann

SHOWTIME XL

Von Chanson bis Musical
 

Maren Kroymann – In my sixties

Fr 15.05.20 / 20.00 Uhr / Comedia

Die Schauspielerin und Kabarettistin Maren Kroymann, deren Karriere gerade noch einmal so richtig Fahrt aufnimmt, zeigt, dass Revolution und Emanzipation letztlich auch im Alter nachwirken wie eine Frischzellen-Therapie mit Depot-Funktion! In ihrem Programm widmet sie sich der Musik der 60er Jahre mit unverstelltem Blick und tabulosem Elan!

Viva la Diva

Fr 19.06.20 / 20.00 Uhr / Funkhaus Wallrafplatz

Göttlich, exzentrisch, zuweilen zerbrechlich. Das WDR Funkhaus­orchester schaut sich im glamourösen Divenhimmel um und begegnet dabei der großen Marlene Dietrich, der "göttlichen" Maria Callas, der "Grande Dame" des Chansons Edith Piaf, aber auch männlichen Diven wie Falco, David Bowie oder Jacques Brel.

Das Sherlock-Musical

Do 09.07.20 / 19.30 Uhr / Volksbühne am Rudolfplatz

Das ultimative Meister-Detektiv-Musical spielt in der Zeit des 1. Weltkriegs und handelt von Spionage im Bereich kriegs­wichtiger Luft­fahrt­technik. Sherlock liefert sich mit dem jungen deutschen Spion Peter ein spannendes Wettrennen um neueste wissen­schaftliche Erkenntnisse.

Der Erfolg der deutsch-britischen Co-Produktion, die zunächst 2018 und dann in einer überarbeiteten Fassung am 13. September 2019 im Urania-Theater in Köln-Ehrenfeld Premiere feierte, reißt nicht ab und ist nun in der Volksbühne am Rudolfplatz zu sehen!

Kultur-Kabarett-Abo © Matthias Baus

PHILHARMONIE XL

Von Grubinger bis zur Matthäus-Passion
 

Anklang

Di 31.03.20 / 20.00 Uhr / Philharmonie

Das Gürzenich-Orchester Köln, dirigiert von Robert Trevino, einem der spannendsten und gefragtesten Dirigenten jüngerer Generation, spielt Werke von Franz Liszt („Festklänge“), Alban Berg („Dem Andenken eines Engels“) und – Richard Strauss („Symphonia domestica“)!

Matthäus Passion

Fr 10.04.20 / 18.00 Uhr / Philharmonie

Der Chor des Bachvereins Köln und das Gürzenich- Orchester Köln mit dem Dirigenten Nicholas Collon spielen Johann Sebastian Bachs beein­druckende, große Passion für zwei Chöre und Orchester.

Martin Grubinger

Fr 05.06.20 / 20.00 Uhr / Philharmonie

Der spektakuläre Schlagzeuger Martin Grubinger und das WDR Sinfonie­orchester, geleitet von dem außer­gewöhnlichen Dirigenten Tan Dun, spielen Ludwig van Beethovens Pastorale (Sinfonie Nr. 6 F-Dur) und Tan Duns „Percussion Concerto“.

Kultur-Kabarett-Abo

Sie können Karten für die Stunksitzung oder Die lachende Kölnarena nicht nur bei uns kaufen, Sie können auch jeweils 2 Tickets für den 12. Februar 2020 (STUNKSITZUNG) oder für den 20. Februar 2020 ( LACHENDE KÖLNARENA) gewinnen!

Haben Sie Lust? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Wunschvorstellung an service@volksbuehne.de.

Einsendeschluss ist der 31.01.2020. Die Gewinner werden am 3. Februar 2020 informiert.
Viel Glück!